frau-gesicht-ohrenkorrektur

Ohrkorrektur

Eine harmonische Ohrform

mann-gesicht-ohrenkorrektur

Ohrkorrektur

Eine harmonische Ohrform

icon-gesicht-ohrenkorrektur

Ohrkorrektur

Abstehende Ohren

Die Neigung zu einer bestimmten Ohrform ist meist angeboren. Die häufigste Veränderung dabei sind sogenannte „abstehende Ohren“. Durch die Reaktionen der Umwelt sind Patienten oft sehr irritiert. Deshalb werden Ohrdeformitäten häufig schon bei Kindern korrigiert.

Eine Ohrkorrektur (in der Fachsprache Otoplastik) dient dem Anlegen abstehender Ohren. Die Ohrkorrektur wird am häufigsten bei Kindern im Alter von 4-14 Jahren durchgeführt. Sie wird jedoch auch von Personen im Erwachsenenalter gewünscht, deren Eltern, die bereits im Kindesalter bestehende Fehlstellung, nicht als korrekturbedürftig empfunden haben.

Bei abstehenden Ohren handelt es sich um eine Entwicklungsstörung der Ohrmuschel, welche keine wesentlichen funktionellen Nachteile hat. Die Probleme liegen eher in der Reaktion des sozialen Umfeldes. Insbesondere Kinder müssen oft deswegen Spott und unsanfte Bemerkungen ertragen, was zu Unsicherheit führen kann.

Auffallend abstehende Ohren sollten bereits im Vorschulalter korrigiert werden.

Die häufigste Ursache für abstehende Ohren ist eine fehlende oder unzureichende Falte im Bereich des oberen Drittels der Ohrmuschel. Abstehende Ohren können Anlass zur Verspottung sein und werden von den Betroffenen nach Möglichkeit versteckt. Aus diesem Grund sollte eine Ohrkorrektur bereits im Vorschulalter durchgeführt werden.

Verbessern Sie
das Aussehen Ihrer Ohren

Aus den o.g. Gründen kann die sachgerechte Korrektur abstehender Ohren für den Patienten ein großes Glück bedeuten. Eine frühe Korrektur kann verhindern, dass „Segelohren“ zu Minderwertigkeitskomplexen führen.

Unauffällige Schnittführung

Die Ohrkorrektur erfolgt aus einer diskreten Schnittführung hinter der Ohrmuschel. Die Narben sind für den Betrachter unauffällig.

Anmodellieren der Ohrmuschel

Nach der Korrektur sind die, vorher vom Kopf abstehenden, Ohren in eine natürlichere Position zurückgebracht worden.

Kompression

Anschließend muss ein Stirnband für ca. 2 Wochen getragen werden.

Anerkannte Kompetenz

Eingriffe durch Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Unser Team besitzt nachgewiesene, besondere praktische Erfahrung und gute theoretische Kenntnisse.
Die Qualifikation als Plastischer Chirurg und die langjährige Erfahrung sorgen für die größtmögliche Sicherheit und Qualität, denn Kompetenz und Erfahrung sind das Fundament für beste Ergebnisse, schnelle Erholungszeiten und eine sichere Behandlung.

Durch regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen und Weiterbildungsmaßnahmen halten wir unser Fachwissen auf dem neusten Stand. Dadurch entsprechen unsere modernen Operationstechniken den aktuellen medizinischen Erkenntnissen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie alle wichtigen Details zu Ihrem gewünschten Eingriff.

Behandlungs­ablauf

Einer Ohrkorrektur

Bei einer Ohrkorrektur (Otoplastik) werden Form und Größe der Ohren verändert. Abstehende und asymmetrische Ohren können angeglichen werden.

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE

• NARKOSE: Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf

• NACHSORGE: Tragen eines Stirnbandes für ca. 14 Tage. Die Nähte werden nach 2 Wochen entfernt. Es finden regelmäßige Kontrolluntersuchungen statt.

• HEILUNG: Gesellschaftsfähig nach ca. 10 Tagen. Einfache, sitzende Tätigkeiten sind bereits nach 3 Tagen wieder möglich. Körperliche Arbeit sollte frühestens nach 2 Wochen wieder durchgeführt werden. 6 Wochen nach der Ohrkorrektur können Sie wieder uneingeschränkt Sport ausüben.

INFORMATIONEN

Operation Ohrkorrektur

Sie haben Fragen?


Erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.