frau-gesicht-augenlidstraffung

Augenlidkorrektur

Einen offenen Blick

mann-gesicht-augenlidstraffung

Augenlidkorrektur

Einen offenen Blick

icon-gesicht-augenkorrektur

Augenlidkorrektur

Am Auge machen sich die ersten Alterszeichen bemerkbar.

Mit den Jahren sinkt die Haut unterhalb der Augenbraue ab und führt zu einem Verlust der Augenkonturen. Es entstehen auf diese Weise Schlupflider und Tränensäcke, die sich im Laufe des Lebens zu einem kosmetischen Problem entwickeln können. Die Lider „hängen“ und verleihen dem Gesicht ein müdes und verquollenes Aussehen. Es ist, als ob das Auge seine Lebhaftigkeit und seinen strahlenden Glanz verloren hätte. Der Blick wirkt müde und traurig. Frauen haben zudem Probleme beim Auftragen von Make-up.
Weil die Augenregion etwa ein Drittel des Gesichts ausmacht, lassen Veränderungen dieser Partien die Betroffenen älter erscheinen, als diese tatsächlich sind. Da viele von Bekannten und Verwandten auf die geschwollenen Augen angesprochen werden, fühlen sich diese Personen mit der Zeit zunehmend davon gestört und suchen Rat bei einem plastischen Chirurgen. Häufig wird eine Lidkorrektur auch aus beruflichen Gründen gewünscht.
„Alte“ oder schläfrige Augen lassen jedes Gesicht müde, schläfrig und verquollen aussehen. Es ist also nicht verwunderlich, dass Lidkorrekturen inzwischen auch bei Männern zu den häufigsten Schönheitskorrekturen gehören. Die Narbe verläuft am Oberlid in der Umschlagsfalte und am Unterlid unterhalb der Wimpern. Aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Gewebes ist am Auge ist die Wundheilung im Allgemeinen so gut, dass Narben nach einer gewissen Zeit praktisch nicht mehr sichtbar sind.

Schlupflider und hängende Unterlider

Dies sind Merkmale, die das Gesicht alt und müde wirken lassen

Auch das Gesichtsfeld kann durch hängende Lider eingeschränkt werden. Aber nicht nur im Alter neigen Menschen dazu, Schlupflider zu bilden. Dieses Problem kann, bei entsprechender Veranlagung, bereits in einem relativ jungen Alter, ab etwa 30 Jahren entstehen. Abhilfe schafft eine Lidstraffung.

Müde Augen

Eine Augenlidkorrektur verleiht dem Gesicht einen offenen Blick und ein besseres Aussehen. Der Blick erscheint wacher, ohne dabei „operiert“ zu wirken. Ein „verschlafener Blick“ kann korrigiert werden. Beim Eingriff wird überschüssige Haut und Fettgewebe im Bereich des Ober- oder Unterlides entfernt. Die beiden Eingriffe können sowohl einzeln, als auch kombiniert vorgenommen werden.

Augen Kühlen

In den darauffolgenden Tagen die Augen mit einer Brille oder Kühlpads mehrmals täglich kühlen.

Unauffällige Narben

Die Hautinzision erfolgt am Oberlid in der natürlichen Lidfalte und am Unterlid unter dem Wimpernkranz.

Anerkanntes Zentrum für
ästhetische Gesichtschirurgie im Südwesten

Im Umkreis von 100 Km

Wir sind eines der wenigen Zentren im Südwesten, das in einem Umkreis von 100 Km vermutlich die meisten Facelifting und Augenlidkorrekturen durchführt. Die, durch ständige Wiederholung bestimmter Vorgehensweisen, gewonnene Vertrautheit mit den Eingriffen, verleiht uns routinierte Handlungsabläufe und die notwendige Sicherheit.

Behandlungs­ablauf

Für den Eingriff einer Lidkorrektur

Die Lidkorrektur wird oft als Paradebeispiel für einen „kleinen Eingriff mit großer Wirkung“ genannt. Gleich nach der Operation sollten Sie sich schonen und keine anstrengenden Tätigkeiten verrichten. Planen Sie 14 Tage ein, in denen Sie zu Hause bleiben können.

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE

• NARKOSE: Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf.

• NACHSORGE: Nahtentfernung nach einer Woche. Es finden regelmäßige Kontrolluntersuchungen statt.

• HEILUNG: Gesellschaftsfähig nach ca. 14 Tagen. Einfache, sitzende Tätigkeiten sind bereits nach 3 Tagen wieder möglich. Körperliche Arbeit sollte frühestens nach 2 Wochen wieder durchgeführt werden. 4 Wochen nach der Lidkorrektur können Sie wieder uneingeschränkt Sport ausüben.

INFORMATIONEN

Eingriff Lidkorrektur

Sie haben Fragen?


Erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.